Borussiapark - Hotel, Restaurant, Sportsbar, Bierecke und Grill
Deutschsprachiges Fernsehen in Thailand Bramburi Restaurant
APG-Insurence IchWürdeCom

       
In Angeles City
#1

Angeles City: Perimeter Road

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter01.jpg]

Die Perimeter Road (Don Juico Ave) ist bekanntermaßen eher Jagdgebiet für Nachmittags und die frühen Abendstunden (Map)

https://goo.gl/maps/W2i1Y

Die meisten Bars (Map mit den Bars)

https://tomrich.sakura.ne.jp/angeles.html

öffnen in einem Zeitfenster zwischen Mittag und Mitternacht, wobei ab etwa 2200 langsam die Bürgersteige hochgeklappt werden. Man geht also am besten am frühen Nachmittag los, wenn man - wie im Folgenden wir - ein kleines Barhopping auf der langgezogenen, aber angesagten Barstraße veranstalten will.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter02.jpg]

Vor allem die erste Hälfte der ewig langen Perimeter Rd. ist interessant, dahinter kommen nur noch vereinzelt lohnenswerte Bars. Merkt Euch als Anlaufstelle auf jeden Fall mal das “Garfields”, nicht weil da irgendwas los wäre, sondern weil der große Kater kaum zu übersehen ist dort auf der Ecke und genau da die kleine Seitenstraße mit den 3 “Drecksbars” abgeht. Die heißen Rio, Niftys, die 3. wechselt ständig den Namen, zuletzt dann Sweeties, jetzt gerade mal “C.O. Wine Bar”. Die Namen sind völlig wurscht, die Mädels sind teils seit Jahren die gleichen. Und so sehen die dann eben auch aus, oft wenig ansehnlich. Ab und zu gibt es aber durchaus hübsche Mädels dort.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter03.jpg]

Gute Stelle um eine ganze Crew für kurzweiliges Vergnügen im Hotel zu engagieren. Preise sind die üblichen. Im Rio und Niftys geht BJ gegen eine größere Menge Tequilas, aber mehr so halboffiziell und versteckt in irgendwelchen Ecken. Sie haben auch Zimmer oben. Macht mir persönlich nicht mehr so viel Spaß. Die Scene ist teils schon etwas verkorkst. In der letzten Bar, welche auch die kleinste ist, gibt’s schon mal einen kompletten BJ mit Mundspritzer für einen Double Lady Drink + 100 Tip (Ehrensache). Das finde ich schon wieder lustiger.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter04.jpg]

Auf gleicher Höhe auf der Perimeter sind ein paar ganz gute Bars, das ist immer Geschmacksache und tagesformabhängig. Schaut halt überall mal rein. Geht auch mal ins Matrix Brawn, die Mädels nehmen einen gern zum Blowjob mit ins Hinterzimmer, es geht aber auch was in der kleinen Bar selbst.

Die Perimeter ist sehr gut geeignet um mit einem oder mehreren Freunden einen schönen Barhop zu unternehmen, wobei die Herausforderung daraus besteht, nicht gleich mit der erstbesten Schönen oder Begabten irgendwohin zu verschwinden, was die Gruppe natürlich auseinander reißt. Zum Glück gibt’s Telefon, s.d. man sich nach getaner Arbeit schnell wieder zusammenfindet. Ich schaff’s jedenfalls nie, mich nicht irgendwo auf halber Strecke zu verlieben...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter05.jpg]

Hier ein paar Fotos von der Strecke. Die Innenaufnahmen sind nicht alle wirklich scharf, das kommt natürlich vom schlechten Licht bzw. der daraus resultierenden langen Belichtungszeit. Die Alternative wäre das Blitzlicht, doch ich finde die Hosentaschencams sind bauartbedingt schlecht dazu geeignet. Dann hat man nur im Vordergrund ein paar “totgeblitzte”, weiße Gesichter, und der Hintergrund bleibt im Dunkeln. Zudem kommen die Farben mit Blitz nicht raus, wobei wie ich finde gerade die schummrige Rotlichtatmosphäre macht die Stimmung in den Bars ganz wesentlich mit aus. Da nehme ich lieber etwas Bewegungsunschärfe in Kauf und auch leicht verwackelte Bilder, und die Stimmung bleibt erhalten.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter06.jpg]

Auf der Fields am helllichten Tage, nee, damit werde ich nicht mehr warm. Außer natürlich die Kirchenpuffs in der Raymond und vielleicht die Schuppen in der Santos. Ich setze mich ins Trike und fahre für 70 in die Candy Bar auf der Perimeter, das ist gleich beim Lewis Grand. Treffe 2 Kumpel, wir schwatzen etwas und begutachten die Mädels. Nichts Dolles dabei. Eine würde mir gefallen, die dreht sich aber während ihrer mindestens 30 Minuten auf dem Stage nicht einmal zu uns rum, erschreckend. Schaut laufend auf die Uhr und kann es kaum abwarten, runterzukommen. Sicher erwartet sie ein dringendes Telefongespräch von außerhalb. In dem könnte es erfahrungsgemäß um Liebeskasper, Geld und Western Union gehen.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter07.jpg]

Wir gehen noch kurz nach nebenan ins DET5, angeblich der kommende Laden hier. Glaub ich erst, wenn ich es sehe. Eine Passable auf der Tanze, die hatte mein Kumpel gestern, muss ich mir jetzt nicht geben.

Ich seile mich ab und gehe die paar Meter zu den „Schmutzigen Drei“, die drei Schweinebars liegen gleich dort, wo an der Ecke Perimeter das kaum zu übersehende „Garfields“ ist. Schnappe mir den Threeholer, der mir letztens vor der Nase weggebarfined wurde, sie steht wieder draußen vor der Tür und macht potentielle Kunden an. Ich mache einen Arschfick aus mit Mundspritzer, alles klar, 1400 Barfine wechseln den Besitzer. Sie habe lange keinen Arschfick mehr betrieben meint sie, wolle vorher noch was trinken. „Martine Dry“ muss es sein, von mir aus. Im dritten Shop erwischen wir wenigstens eine Flasche Rosso. Die Oliven passen zwar nicht dazu, aber ich muss das ja nicht trinken.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter08.jpg]

Im Zimmer spielen wir zuerst etwas auf der Couch, ich schiebe ihr alle möglichen Analplugs rein, die ich mitgeschleppt habe, während sie Martinis schlürft und sich den lila Plastik Vibro gibt. Eine nun etwas größere Flasche Babyöl habe ich ebenfalls in dem Supermarkt gekauft, sie kommt dabei zum Einsatz. Sie wird schön besoffen und geil. Irgendwann lasse ich sie aufsitzen, es ist ihr zu unbequem und wir wechseln aufs Bett. Ich lege mich auf den Rücken und lasse sie reiten. Sage nach einer Weile, sie solle ihn sich jetzt in den Arsch schieben, was sie ohne zu zögern tut. Vorher schmiert sie aber noch etwas von dem KY Jelly, was ich noch aus Thailand habe, auf die zum Einsatz kommenden Teile.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter09.jpg]

32 ist die Tante nach eigenen Angaben, aber noch richtig gut in Form und knackig. Als ich sie ihn ihrer roten, knallengen, ultrakurzen Hot Pants vor der Bar stehen sah mit ihrem kleinen Knackarsch, war es um mich geschehen. Die wollte ich in den Arsch ficken, sie musste es sein. Den Tipp hatte ich von einem Kumpel.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter10.jpg]

Nun ist es also soweit. Langsam schiebt sie sich meinen Prügel in den Arsch, stückchenweise und langsam, mit offenem Mund und vorsichtig. Dann, nach kurzer Zeit von zaghaftem Rauf und Runter, sitzt sie schließlich bis zum Anschlag auf meinem Kolben, der wie Eisen steht. Ich habe mir vorher die blau – gelbe Kombination reingezogen, 100 mg Kamagra und eine Apcalis. Das wirkt und ist bei solchen Einsätzen Gold wert. Schneller werdend reitet sie mich ab, stöhnt, ist in der richtigen Stimmung, gut betrunken, richtig geil geworden auf Arschfick. Ich linke aus und lasse sie sich auf die Bettkante knien.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...eter11.jpg]

Hinter ihr stehend spucke ich auf meinen Schwanz und ihren Arsch, reibe meinen Riemen an ihrer Rosette, wichse etwas an ihrem Arsch und schiebe ihn schließlich rein. Sie ist jetzt völlig geweitet und ich ficke ihren Arsch wie eine Pussy. Es ist ein gutes Gefühl mit einem so strammen Kolben in einem weiten, heißen, glitschigen Arsch zu stecken. Ich sage ihr sie soll den Vibro benutzen, was sie offenbar gern tut. Stöhnend reibt sie sich mit dem laufenden Vibrator ihre Muschi und schiebt ihn sich immer wieder rein. So habe ich auch was davon. Ich habe ja morgens schon gespritzt und bin nicht so schnell kleinzukriegen. Ich vögle sie in div. Stellungen bestimmt 30 – 45 Minuten anal, mal langsam, mal schneller. Irgendwann will ich nur noch kommen, ziehe ihn raus, lege sie auf den Rücken und spritze ihr wild wichsend und unter lauten Beifallsbekundungen in den Mund. Schließlich lässt sie auch von ihrer Pussy ab, der Sabber läuft aus ihrem Mundwinkel aufs Kopfkissen.

XXXXX

Ich habe genug und checke sie aus. Die ist brauchbar.



Zitieren
#2

In Angeles City...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_060.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_061.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_062.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_063.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_064.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_065.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_066.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_067.jpg]



Zitieren
#3

Treasure Island, Santos Street, Angeles City, The Philippines

Santos Street 2005…

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet01.jpg]

…and now.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet02.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet03.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet04.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet05.jpg]

The Treasure Island:

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet06.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet07.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet08.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet09.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet10.jpg]



Zitieren
#4

The new Treasure Island, Santos Street, Angeles City, The Philippines

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet11.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet12.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet13.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet14.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet15.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet16.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet17.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet18.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet19.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet20.jpg]



Zitieren
#5

Die meisten Pics sind während so einer "Wow" Veranstaltung entstanden, wo Fotografieren erlaubt und erwünscht war und fast jeder eine Knipse dabei hatte. Passiert ist da freilich nicht viel. Ich werde noch 2*10 Pics bringen, die sind dann z.T. bei anderen Gelegenheiten entstanden und an verschiedenen Tagen. Dass immer "nichts passiert" im neuen T.I. kann demnach nicht wirklich bestätigt werden, aber seht dann selbst.

Ja klar, leider ist das neue T.I. mit dem alten gegenüber des Kokomoz nicht mehr zu vergleichen. Das alte T.I. war DER Schweineladen auf der Fields und in ganz Angeles. Dort ging die Post ab. Ich erinnere mich nicht nur an etliche closed door Veranstaltungen wie "SOB" (leider Geschichte), die es ja auch in anderen Läden gab, sondern auch daran, dass man eigentlich immer Spaß dieser Art im T.I. haben konnte, wenn die richtige Stimmung war und ein paar "richtige" Jungs zusammen kamen. BJ im Laden war eigentlich völlig normal, oder auf dem genialen C.R. Pussylicking, die Schnallen haben sich gegenseitig auf Teufel komm raus geleckt, unter dem Tisch hat eine gehockt und die Jungs abwechselnd abgeblasen usw. Es wurde auch schon mal eingelocht. War alles nur Stimmungsfrage. Habe noch Tonnen von Pics auch der SOBs, leider kann ich die nicht bringen, denn wenn ich dort anfange die Schnallen und Schwänze zu verpixeln und dazu noch die Gesichter der Teilnehmer, sieht man gar nichts mehr, gg. Eine Serie heißer, bislang unveröffentlichter Fotos mit einer entsprechenden Beschreibung habe ich als "Review einer SOB" dennoch in "Angeles Adventures" gebracht.

Warum das T.I. letztlich umgezogen ist, ist Spekulation, da gibt es mehrere Erklärungsversuche. Zuletzt waren sie auch schon ziemlich ängstlich und der Manager war ständig mit einem Bein im Knast – was da an Raids abging in letzter Zeit ist ja bekannt. Es ist denen zu locker dort. Früher waren die Bullen mit Schmiergeldzahlungen zufrieden, mittlerweile spielen offenbar noch andere Interessen eine Rolle, die von außen schwer zu durchschauen sind. Jedenfalls kommen sie den Pharisäern und Spaßbremsen sehr entgegen. Wie auch immer, wir können es nicht ändern. Zum Glück ist es immer noch unsere Sache, was für Partys und „closed door events“ wir selbst veranstalten – in unseren Hotelzimmern.

Werde die Serie morgen abschließen.

Ein paar harmlosere Szenen aus dem alten T.I. finden sich auch in diesem Video:

[Video: https://vimeo.com/70012526]

The new Treasure Island, Santos Street, Angeles City, The Philippines

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet21.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet22.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet23.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet24.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet25.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet26.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet27.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet28.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet29.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet30.jpg]



Zitieren
#6

The new Treasure Island, Santos Street, Angeles City, The Philippines

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet31.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet32.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet33.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet34.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet35.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet36.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet37.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet38.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet39.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...reet40.jpg]



Zitieren
#7

Angeles City, aus meinem Tagebuch

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_001.jpg]

Morgens um neun in die Raymond. R. ist da und C., letztere löse ich für Short Time aus. Das dauert bei mir wie immer nur 5 Minuten. Ich geh da immer rein, schau wer da ist und schnappe mir die, die ich will. C. ist süß. Die Short Time war ja letztens bei der verunglückten Party schon verabredet; heute nickt sie gleich, als ich sie frage, ob sie mit mir mitwill. Ich lege 700 plus 150 für meine Coke und ihren Mango Juice (Ladydrink) auf den Tisch des Hauses und wir trollen uns in Richtung Hotel.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_002.jpg]

Sie ist eine Liebe, Stille, Schüchterne. Sagt aber nie nein, außer einmal, als ich ihr vor dem Blowjob die Klammer für die Haare in die Hand drücke, ich hab es gern, wenn die Haare hochgesteckt sind, damit ich auch gut sehen kann, was das Mädel an der Stange leistet. „I don’t like“ sagt sie, ich lasse ihr ihren Willen. Ihre Frisur ist eh nicht allzu lang und vielleicht meint sie, die Hare zusammen zu stecken würde bei ihr nicht gut aussehen. Wahrscheinlich hat sie Recht damit.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_003.jpg]

Im Hotel duschen wir zusammen, ich kann mich kaum sattsehen an ihrem jugendhaften Body, wie er so nass und eingeseift unschuldig vor mir steht. Ich übernehme das Einseifen und Waschen bei ihr, und zwar von Kopf bis Fuß. Angefangen am Hals und den Schultern. Es ist mehr ein Streicheln als ein arbeitsorientiertes Waschen, als ich mit beiden Händen sanft über ihre glitschigen Brüstchen mit den zarten Nippeln gehe. Ihre Tittchen sind fest, als seien sie aus Hartgummi, aber das gilt für ihren gesamten Körper. Die runde, nicht üppige, aber mädchenhaft wohlgeformte Körpermitte mit Bauch und Hintern fühlt sich toll an, ich kann kaum genug davon kriegen alles gründlich zu waschen, die wichtigen Stellen wie Rosette und ihre Maus auffällig unauffällig besonders ausgiebig behandelnd.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_004.jpg]

Ich wasche ihre Beine und schließlich die Füße ebenso gründlich, die Zehen sind winzig und ich habe fast Angst sie abzubrechen, als ich mit meinen Riesenfingern die Räume zwischen ihnen säubere. Sie ist währenddessen völlig still, es wird nicht gesprochen oder gekichert, ernst lässt sie alles geschehen. Fast bedaure ich, dass es vorbei ist, als ich endlich den Seifenschaum von ihrer schneeweißen Haut spüle. Lediglich die Aussicht und Vorfreude auf das, was noch kommen soll, tröstet mich darüber hinweg, dass wir uns irgendwann doch mal abtrocknen müssen.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_005.jpg]

Auf ein Bad im Jacuzzi verzichte ich, stattdessen belagern wir die Couch, wo sie mir, auf dem Sesselkissen kniend, welches ich wortlos vor meinen Füßen platziere und auf dem sie ebenso wortlos niederkniet, meinen schon seit der gemeinsamen Dusche erstarkten Ständer lutscht. Noch nie habe ich es erlebt, dass ein Mädchen gefragt hat, was das soll oder was sie tun solle, wenn ich ein Kissen vor mich hingelegt habe. Noch jede kniete oder setzte sich darauf, um gleich mit der Arbeit anzufangen.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_006.jpg]

Nein, eine Starbläserin ist sie nicht, dazu fehlt wohl noch etwas Praxis. Sie macht es aber ganz ordentlich. Sie ist dabei ihren Stil zu entwickeln. Geht ein paarmal mit dem Kopf rauf und runter, an der Eichel saugend, um dann den Kopf etwas ruckartig ein Stück weit zurückzuziehen, um den Schwanz für einen kurzen Moment komplett freizugeben, was regelmäßig ein Schmatz Geräusch erzeugt. Diese Technik ist wie gesagt kaum dazu geeignet, einen verwöhnten Customer wie mich zu begeistern, jedoch ist ihre zarte, zurückhaltende Art, wie sie es vorträgt, dazu geeignet, mein Herz zu erwärmen.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_007.jpg]

Mit ein paar kurzen Instruktionen, wie sie meine Eier kraulen, und in welchem Winkel sie meinen Schwanz lutschen soll, wird es, zusammen mit dem herzigen Anblick des innig bemüht arbeitenden Girls, des auf- und niedergehenden Kopfes sowie der kleinen Tittchen ein Blowjob zum Verlieben. Ich lehne mich relaxt zurück, lasse sie machen und genieße. Ihre fast noch tropfnassen Haare kitzeln meinen Sack und die Innenseiten meiner Oberschenkel, was einen zusätzlichen Reiz ergibt…

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_008.jpg]

Mein Gott, was schreibe ich hier. Bin ich verliebt?

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_009.jpg]




Zitieren
#8

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_015.jpg]

Nach einer Weile ziehe ich sie vorsichtig zu mir hoch, lächle sie nett an und sage „Bum Bum“. Sie hockt sich über meinen Schoß, ihre Füße stehen links und rechts neben meinen Oberschenkeln, als sie sich langsam meinen Kolben in ihre Maus schiebt. Diese hat sie nun rasiert, letztens beim Vierer hatte sie eine Rasur noch vehement abgelehnt. Es sind zuerst eher zaghafte Stöße, es ist mehr ein vorsichtiges Herantasten an den Rhythmus, den wir bald darauf finden. Ich unterfasse mit beiden Händen ihre Arschbacken, als sie vornübergebeugt, Halt an meinem Hals suchend, allmählich schneller wird. Schließlich bin ich ganz drin und forciere ihre Bewegungen mit meinen Händen, ich dirigiere das Fliegengewicht und gebe den Takt vor. „Kiss me“ sage ich, sie saugt sich sanft an meinen Lippen fest, ihre Zunge nur bis zu einem bestimmten Punkt preisgebend. Mein Herzchen macht „bumbuddibum“.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_016.jpg]

Wir wechseln aufs Bett, liegen nebeneinander auf der Seite, uns zugewandt. Ich beuge ihre Knie bis an die Brust, umklammere mit dem unteren Arm ihren Oberkörper und ziehe ihn dicht an mich heran, mit der anderen Hand umfasse ich ihren Hintern und drücke auch den am mich heran, als ich in sie eindringe und sie tief stoße. Ich habe sie umschlungen wie ein verschnürtes Paket, so als würde sie völlig zusammengekauert hocken, nur dass sie vor mir auf der Seite liegt. Es ist schön. Ich lutsche nun, geiler werdend, an ihren Lippen, was sie zaghaft erwidert.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_017.jpg]

Als ich soweit bin nehme ich meine Abschussposition ein, kniend über ihrem Gesicht, sie rücklings mit dem Kopf auf einem Kissen liegend. Mit rechts wichse ich auf ihre zaghaft herausgesteckte Zunge, mit der Linken umfasse ich ihr Kinn, um ihren Mund auf meinen Schwanz zu ziehen, was das bekannte Plopp Plopp Plopp Plopp erzeugt, wenn ihre Lippen und meine Eichel für einen kurzen Moment abschließen. Abwechselnd befingere ich ihre offen vor mir liegende, klitschnasse Maus mit meiner Linken und die Tittchen, die ich knete und nun etwas kräftiger drücke, so dass sich ihre Nippel wie kleine Erbsen anfühlen, die ich unter meiner Handfläche hin und her rolle. Leider muss ich dazu das Kinn loslassen, es ist das altbekannte Problem der beschränkten Anzahl der zur Verfügung stehenden Hände just dann, wenn man mal ein paar mehr bräuchte.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_018.jpg]

In den Mund spritzen mag sie nicht, das wurde irgendwann klar, als ich ihr erklärte, wie das Finale ablaufen solle. Egal. Dieser süßen Maus hätte ich ausnahmsweise sogar auf die Titten gespritzt, wenn sie mich darum gebeten hätte. Stattessen deutet sie auf ihre Wange, als es darum geht, wohin die Ladung soll. Das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Als ich soweit bin, sage ich gentlemanlike Bescheid, „I come, Icome!“, damit sie den Mund schließen und die Wange hinhalten kann. Alles passiert wie besprochen. Ich spritze in ihr Gesicht, während sie noch meine Bälle in der Hand hat, lasse mich schließlich seufzend auf den Rücken fallen als ich fertig bin und lasse alles noch etwas nachwirken. Echt zu süß die Maus.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_019.jpg]

Nach dem Entsorgen des Schnodders im Bad und entsprechender Körperpflege machen wir eine kleine Probe Foto Session. Sie ist eine gute Poserin. Zwar wirkt sie anfangs noch etwas wie „bestellt und nicht abgeholt“, das gibt sich mit nachlassender Unsicherheit und zunehmender Lockerheit. Ein paar Sprüche, viel Lob über das, was sie tut und wie hübsch sie ist, und sie taut zügig auf. Weiber funktionieren immer und überall auf der Welt gleich. Und das ist gut so.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_020.jpg]



Zitieren
#9

Party

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...rty_01.jpg]

Jo. War auch mal wieder was dabei, das lässt sich in Angeles praktisch gar nicht verhindern ;) Entweder man begibt sich in eins der Rekrutierungsbüros in der Raymond Street (Kirchenpuffs), oder in der Perimeter Road (“Die Schmutzigen Drei”), oder die Maus kennt noch eine Freundin und die auch noch eine.

XXXXX

XXXXX


[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...rty_04.jpg]

XXXXX


Einmal hatte ich noch einen Kumpel dabei und 4 Mädels. Der Jacuzzi im Lewis Grand eignet sich ganz gut, aber mit mehr als 2 Mädels wird es doch etwas zu eng. Zum Glück sind die Betten groß genug...

XXXXX

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...rty_07.jpg]

XXXXX

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...rty_09.jpg]



Zitieren
#10

Just some snapshots from Angeles City...


[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_025.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_026.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_027.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_028.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...oad_01.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...oad_02.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...oad_03.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...oad_04.jpg]



Zitieren
#11

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_031.jpg]

Der Freelancer, das Mädel hatte mich gestern in der Walking Street angesprochen, ich habe mir ihre Nummer geben lassen, geht morgens nicht ans Telefon. Ich will schon die Nummer löschen, als mittags der Rückruf kommt. Sie habe noch geschlafen. Aha. Ob ich sie sehen wolle. Ja klar. Sie steht 30 min später vor dem Hotel und textet, ich hole sie unten ab. Im Zimmer guter Blow Job und Nummer. Sie ist ganz süß, 19, kein Kind, 40 Kilo Klasse, mein Typ.

Solche Mädels habe ich sonst immer aus den Kirchenpuffs gezogen, dafür laufen jetzt mehr von denen auf dem Strip als Freelancer herum oder achte ich nur mehr drauf als früher? Kann sein. Sie bekommt 1200. In den Mund spritzen lassen mag sie sich allerdings nicht, ich muss mich auf ihre kleinen Spitztittchen verströmen. Nächstes Mal darf ich ihr aber in die Pussy spritzen. Aha. Das prädestiniert sie für eine Wiederholung. Außerdem hat sie eine 18 jährige Freundin, deren Pussy sie lecken kann und die auch so skinny ist wie sie. Sagt sie. Schau mer mal.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_032.jpg]

Sie schaut zuerst etwas verloren drein, das war sie irgendwie auch. Sie wird später noch auftauen.

Ich lege mich Nachmittag kurz ab, will ich jedenfalls, als ich aufwache ist es fast Mitternacht. Ich mache mich in Ruhe landfein und latsche in die Margarita für ein philippinisches Frühstück („Tapsilog“), welches aus gebratenen Rindfleischstücken mit Sojasauce besteht, Knobireis und zwei Spiegeleiern. Dazu Gurkensalat nach Thai Art, scharf und süß-sauer. Ich verputze alles bis auf den letzten Rest. Dann noch ein Käsekuchen mit Kirschen und Vanilleeis, Pott brewed coffee dazu und der Junge ist zufrieden.

Ich sehe eine... ja kann denn das sein... Russennutte? Sieht jedenfalls genau so aus, sie spielt Billard mit ihrer Begleitung, ein arabisch aussehender Kollege, der aber akzentfreies –amerikanisch (haha) spricht. Hoffe, ich habe mich getäuscht, dass die Russennutten, jetzt, wo es in Angeles auch nach Kohle riecht, hier auch noch aufkreuzen und die Sitten weiter versauen, hat gerade noch gefehlt.

Ich gehe die Walking Street durch bis zum High Society. Die Disse macht einen ganz guten Eindruck. Nicht zu voll, aber etliche Freelancer am Start. 200 Einritt. Ich bestelle ein Tonic, was 75 kostet. Hantiere etwas mit meiner Hosentaschenknipse herum und mit meiner Video Cam, kein Problem.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ociety.jpg]

Gehe nach einer Stunde oder so raus in Richtung Hotel, es ist vier. Ich muss wieder wählerischer sein. Die ersten Tage hatten wieder mal was von Notgeilheit.



Zitieren
#12

Angeles City: Blow Job & Short Time Bars

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_01.jpg]

Es gibt neben den Gogos noch die “kleinen Drecksbars”, wie ich sie immer fast liebevoll nenne, sie sind über “unser Gebiet” verteilt. Zunächst zu der Frage, wie funktionieren diese Bars?

Im Prinzip wie die Gogos, nur dass die Bars kleiner sind und oft schummrige Schmuse- oder Blase Ecken haben. Der Übergang ist fließend, viele der kleinen Bars haben auch einen Stage mit Tanzstangen für die Mädels. Was man wo erleben kann ist nicht wirklich festzulegen. Während z.B. die “Schmutzigen Drei” mittlerweile nur noch zwei sind, nämlich Nifty’s und Rio’s (die dritte Bar wurde abgerissen), sie liegen an der Perimeter Road (gleich bei dem großen “Garfield” an der Ecke) (map) aber im Service wieder aufgeholt haben (Momentaufnahmen!) haben andere Bars wie die “Kirchenpuffs” in der Raymond Street (map) leider abgebaut bzw. sind nach einem Raid auch nur noch zu zweit. Hier geht in den Bars selbst derzeit leider gar nichts mehr, die Short Time Zimmer oben sind für den „Verkehr“ gesperrt und dienen nur noch als Schlafzimmer für die Girls. Das ist traurig aber nun mal der Gang der Dinge in Angeles. Immerhin kann man hier nach wie vor Mädels auslösen und mit ins Hotel (oder Short Time Hotel) mitnehmen. Das war für mich persönlich eh meist der bessere Weg...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_02.jpg]

In der A. Santos Road, der ehemals berühmt- berüchtigten “Blow Allee” von Angeles City, sind noch zwei oder drei Bars übrig geblieben. Alle anderen mussten den Hotels weichen oder sind zu Langweiler Schuppen verkommen. Geht einfach mal durch und schaut wer da so sitzt (map).

Und es kann einem durchaus passieren, dass die Mamasan in einem der kleinen Läden Angst vor der Polizei hat, weil jemand ”vergessen” hat das Schmiergeld zu zahlen, da geht also in der Bar nichts, man jedoch in einer der kleineren Gogos doch noch mal einen angeblasen bekommt. Oder auch ausgeblasen ;)

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_03.jpg]

Die Bars nennen sich oft “Cocktail Bar” oder “Cocktail Lounge”, “After Work” oder Golf Lounge”. Freilich sieht man auf den ersten Blick, dass es mit den hochtrabenden Bezeichnungen nicht weit her ist. Andererseits liebe ich persönlich gerade dieses Schmuddel Image... macht mich mehr an als die großen, sterilen Vortanz- Schuppen.

Natürlich kann man neben seiner Schönen der Stunde auch noch ihre Freundin mitnehmen, oder zwei, oder mehr! Grundsätzlich findet man in diesen Bars Hühner aller Couleur, vom schüchternen Sherry Girl bis zum mit allen Wassern gewaschenen Naturtalent. Letztere überwiegen aber bei weitem den Teil der ungeübten Chicks. Das Leben kann so schön sein...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_04.jpg]

Wie es genau funktioniert? Das Schema ist im Großen und Ganzen überall gleich. Ein paar Girls stehen vor der Tür und wollen einen in die Bar lotsen. Dort wird man nach seinem Getränkewunsch gefragt. Ihr könnt gleich mit dem Mädel was ausmachen oder auch einen Ladydrink spendieren. Also wie immer Preis klarmachen (da wird eigentlich selten abgezockt, in den meisten Bars nie) was Ihr erwartet und los geht’s nach oben bzw. nun mehr in die ST Hotels. In den oft spartanisch ausgestatteten Zimmern gibt es meist eine Dusche, manchmal nur auf der Etage. Das macht aber nichts, nur nicht schüchtern sein. Also unter die Dusche und dann aufs Bett (der sonst wohin) zum Entsaften. Wenn es gut war und Ihr zufrieden seid, gebt Ihr 100 Peso Tipp, nicht mehr.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_05.jpg]

So manches Mal habe ich in solchen Bars mit Freunden abgehangen, die Mädels ausgehalten und die Post ging ab. So viel Spaß kann man in den großen Gogos nur selten bekommen. Und wer Personal für eine Party mit mehreren Darstellerinnen in seinem Hotel sucht, sollte hier seine Bewerbungsgespräche führen. Die Mädels in den kleinen Schweinebars sind nicht immer die Schönsten und Jüngsten, sehr oft aber die Begabtesten! Und viele haben mit nichts ein Problem... mit nichts.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_06.jpg]

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Existenz einiger Massagen und Karaoke Bars. Diese haben aber mit Sex, anders als in Thailand, nicht nur manchmal nichts zu tun - da geht in der Regel gar nichts. Hatte mir zwar mal eine Masseuse aufs Zimmer kommen lassen und die hat mir einen geblasen, aber das ist wohl die Ausnahme. Die Massage Preise sind höher als in Thailand. Sie hat mir noch ihre Mobil Nummer gegeben, privat wäre das dann billiger und besser (auch über Nacht an ihrem freien Tag) gegangen, aber ich hab sie nicht angerufen - die Konkurrenz ist einfach zu groß, die Gelegenheiten zu vielfältig in Angeles City.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_07.jpg]

Body Massagen wie in Thailand sind in Angeles gänzlich unbekannt. Wenn Ihr da ein Schild seht “Body Massage” ist mit Sicherheit kein Sex gemeint, nur “katholische” Massage. Mittlerweile gibt es dennoch die eine oder andere Massage, in der es Gerüchten zufolge nicht mehr ganz so prüde zugehen soll...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_08.jpg]

Es stehen zudem seit einiger Zeit abends viele “Masseusen” (es sind manchmal auch Ladyboys dabei!) auf der Fields und verteilen ihre Visitenkarten. Das sind dann immer reine Sex Angebote. Handjob, Blowjob, Bumbum, vorher ausmachen und nach dem Preis fragen (1000-1500). Oder anrufen, sie kommen sofort in das Hotel und legen los... Hier kann man alles erleben und nichts, ich hatte letztens einen ziemlichen Reinfall und dann die Nase voll. Ist sicher Glücksache.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ars_09.jpg]

In den Karaokes steht eine große Karaoke Maschine drin, ein paar Tische, man kann eine Flasche bestellen, die Mädels holen was vom Grill, kann ja auch ganz nett sein... aber außer Singen und Trinken geht da nichts.



Zitieren
#13

Angeles City: Fields Gogos

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_001.jpg]

Ich löse eine Torte aus dem Shipwrecked aus, Barfine 2500. Sie will bis morgens 8 Uhr bleiben, nachdem sie mich noch mal happy gemacht hat. Zuerst ins Hotel, eine Nummer. Dann in die Margarita Station was Essen, zurück, nächste Nummer. Danach ist es schon fast 6 Uhr.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_002.jpg]

Sie kommt angezogen aus dem Bad. Sie hatte sich auf die Uhrzeit eh nur zögernd eingelassen, sie müsse zu ihrer Freundin, und zwar um 6. Ist erst ein paar Tage hier, hat sonst niemand, sicher ein schlimmes Schicksal und braucht dringend Geld. Anstatt bis morgens zu warten und noch etwas Tip zu kassieren, geht sie lieber heim. Wie blöd kann man sein? OK, was soll’s, war eh nicht der Bringer die Tante, technisch wie äußerlich, was ich mal wieder in der Bar nicht checke, sondern erst bei richtigem Licht. Sie geht ohne Tip.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_003.jpg]

Nächste Gogo Tante aus dem Lollipop gezogen, Barfine 3000. Over night, alles klar. Ebenfalls zuerst ins Hotel zum Absahnen. Sie meint, sie habe auch Freundinnen und könne Pussylicking und das ganze Programm. Rasieren will sie sich nicht, beim Mundschuss hat sie heute Premiere und zieht weg, als ich mitten im Spritzen bin. Body eigentlich schön straff, aber die Titten hängen, was ich auch zu spät sehe bzw. nicht gecheckt habe in der Bar. Meine Güte, die typischen Anfängerfehler der ersten Tage.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_004.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_005.jpg]

Ich sage ihr, nachdem sie sich ausgekotzt hat, sie könne nun gehen, weil die Dinge, die ich mag, wohl nicht die sind, die sie mag. Wischte z.B. ewig mit dem Handtuch am meinem Ständer rum beim Blasen, ich hasse das. Ich sei auch nicht böse. „OK thank you“ sagt sie und trollt sich. Nee, das war auch nichts.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_006.jpg]

Perimeter Road

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_007.jpg]

Gegen 14 Uhr gehe ich mit einem Kumpel auf die Perimeter Road, Barhopping. Wir fangen am Lost in Asia (jetzt auch schon wieder Geschichte bzw. zur Koreaner Bar umfunktioniert), gleich beim Clarkton Hotel, an und arbeiten uns in Richtung Fields rauf. Sämtliche Bars hier unten sind mittlerweile fest in koreanischer Hand, die kreuzen mittags auf, barfinen die besten Girls weg und das war’s dann. Die Mädels sind alle ziemlich auf die Koreaner fixiert. Weil die schon in den Bars sehr spendabel sind und dann auch nur Short Time wollen, aber wohl viel Tipp geben. Und sie offenbar im „Wert“ sinken, wenn sie mit Westlern mitgehen.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_008.jpg]

Schließlich landen wir zuerst im Rio, wo mein Kumpel sich von einer gut erhaltenen, kinderlosen 25jährigen oben im Zimmer für 1300 einen blasen lässt. Sie hält, was sie verspricht, sehr gute Performance, mein Kumpel ist zufrieden.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_009.jpg]

Dann latschen wir hinten durch die Bar direkt ins Nifty’s, wo ich ein paar Mädels einen Drink spendiere und den beiden engagiertesten und dem Anschein nach begabtesten Hühnern ein Kurzzeitengagement gleicher Art verschaffe. Allerdings ist die Aircon oben im Zimmer defekt und wir wechseln nach nebenan in das Rio Short Time Zimmer, was ich ja letzte Woche erst frequentiert hatte. Die beiden sind nicht die Hübschesten, aber wirklich gut.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ty_010.jpg]

OK, der versprochene Deep Throat klappt nur zu dreiviertel, dafür lutschen sie mir gemeinsam die Latte, schmatzen schön und eine der beiden zieht sich einen Gummi über den Finger, um sich an meiner Rosette zu schaffen zu machen. Was es für Ferkel gibt! Da brauche ich nicht lange und spritze den beiden wie vereinbart in dem Mund. Es war also gut, aber mit 1300 pro Nase plus Lady Drinks aber nicht eben billig.



Zitieren
#14

Angeles City: Mahlzeit!!!

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_01.jpg]

Großes Bild oben: rohe Frühlingsrollen im Lewis Grand Hotel. Eine Sensation - wenn man auf so was steht.

Nein, verhungern muss wahrlich niemand in Angeles. Die Philippinen sind zwar nicht Thailand, und die Phili Küche ist eher fett alá “Futtern wie bei Muttern”. Man kann es aber überleben, wenn man die richtigen Anlaufstellen hat, sogar ganz gut.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_02.jpg]

Das Jollibee ist eine philippinische Fast Food Kette, beliebt bei den Mädels und auch 24 h geöffnet. Befindet sich auf der Fields gleich an der Kreuzung wo die Mansion Drugs Pharmacie liegt. Mir ist es bis jetzt erspart geblieben, bis auf letztens, wo das Mädel etwas mitbrachte. Ihr hat es suuuper geschmeckt. Mein Urteil: grau - en - haft...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_04.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_05.jpg]

Das Angebot an Snacks, kleinen Restaurants, Straßenständen auf der Fields ist reichlich, gerade auch abends/nachts. Von der Pizza im Open Air Restaurant über “richtige” Italiener (Salvatore beim Angel Witch ist OK, der Laden gegenüber Kokomos im 2. Stock ebenfalls, etwas besser) und Curry Wurst mit Pommes bis zu allerlei Burgerständen, Fastfoodläden und jeder Menge Phili Snacks vom mobilen Stand. Ich würde bei letzteren eher vorsichtig sein, Montezumas Rache droht.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_06.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_07.jpg]

Eine Extra- Abhandlung über die alteingesessenen „Institution“ „Margarita Station“ findet Ihr hier:

http://www.travel-funblog.com/2013/12/05...a-station/

Außerdem habe ich z.B. letztens gesehen, dass da jemand seinen Grill mit Plastikabfällen zum Brennen gebracht hat. Es gibt keinerlei Bewusstsein für solche Dinge dort, die bei uns schon fast unter Körperverletzung laufen würden. Gut durchgekochte Sachen sollten aber kein Problem sein. Z.B. kann man die Wachteleier unbedenklich essen, ganz nett zum Bier. Die kommen zusammen mit dem Salz in eine Tüte.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_08.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_09.jpg]

Auch Erdnüsse, es gibt sie in der Gekochten (oder gedämpften?) Variante natur in der Schale, oder geröstet in verschiedenen Ausführungen wie mit knusprigem Knobi und/oder scharfer Chilisauce. Die kandierten Bananen sind ein Hit, in heißem Öl und mit Zucker frittiert.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_03.jpg]

Mein „Geheimtipp“: Sinigang na Manok“ im Hotelrestaurant des Wild Orchid (A. Santos Rd). Diese säuerlicher Suppe (hier mit Huhn) ist so etwas wie ein Nationalgericht auf den Philippinen und ist so serviert von Art, Qualität, Quantität und Preis ein Hit. So sieht sie aus:

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ood_10.jpg]



Zitieren
#15

Angeles ist Partystadt und wir sollten uns aus das Wesentliche konzentrieren: den Spaß!

xxxxx

Party!!!

Der Glamour vergangener Tage mit mehr als freizügigen Closed Door Events und Poolpartys, an die mit einiger Sicherheit noch Generationen nach uns denken werden (“Angeles-Cebu” u.a.), trifft auf die Gegenwart mit langweiligen Arschwackel Contests und Open Air Fotoshootings, auf die man die gleichen Mädels zerrt, die schon vor Jahren nicht mehr die Jüngsten waren. Offenbar hat man sie aus dem Altersheim abgeholt.

Oh my Buddha.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...arty02.jpg]

Die drei in der Erstausgabe von “Angeles Newbie” vorgestellten Möglichkeiten Party zu machen sind in Angeles City mittlerweile der beiden öffentlichen (oder halb öffentlichen) Varianten beraubt worden. Es geht gesittet zu. Kein Pussylicking Wettbewerb mehr am Stage, Blowjobs in der Bar sind zur Rarität geworden, von Reinstecken gar nicht mehr zu reden. Durch diverse Raids haben die Offiziellen ein Klima der Angst in den Bars erzeugt. Freilich betrifft uns als Customer dies nur indirekt; wir sind es nicht, die im Falle des Falles in den Bau gehen, sondern die “geretteten” Mädels, Mamasans und Manager.

Xxxxx

xxxxx

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...arty05.jpg]

Xxxxx

“SOB” nannte man die Closed Door Veranstaltungen, “Sons Of Bacchus”. Da ging es wirklich ab. Schaut Euch die alten Angeles Berichte mit den Fotos an... es kommen einem die Tränen. Schnallen wurden geleckt, so mancher Schwanz auch, die Stimmung war gut und ausgelassen. Mal drei Stunden einfach nur gut drauf sein, die Kuh fliegen lassen, Gas geben. Der Alk floss in Strömen.

Xxxxx

Xxxxx

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...arty09.jpg]

xxxxx

Leider lässt sich an der aktuellen Situation nichts beschönigen. Was bleibt, ist der Trost auf Variante drei: was wir mit den Mädels hinter den verschlossenen Türen unserer Hotelzimmer veranstalten, bleibt nach wie vor unsere Sache. Und das ist die gute Nachricht. Daran hat sich nichts geändert, immer noch können wir beliebig viele Mädels aus der Bar auslösen und Party im Zimmer machen. Und das waren, nüchtern betrachtet, schon immer die schönsten. Also lasst uns das Beste draus machen, Freunde...

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

Mädels mit nötiger Bi Veranlagung sind erstaunlich leicht zu finden. Wichtig ist aber, dass man vorher genau abspricht, was man sich vorstellt und was ablaufen soll. Mit der Zeit kennt man schon die richtigen Girls, und diese kennen genügend Freundinnen... in dem Fall läuft dann alles ganz von selbst.

xxxxx

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...arty17.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...arty18.jpg]

xxxxx



Zitieren
#16

In Angeles City

Schaue Samstagnacht gegen ein Uhr ins High Society, die Disse ist deutlich voller als gestern, aber viele Männer in Begleitung, Freelancer kaum auszumachen.

Will zurück ins Insomnia, eine „alte“ Mamasan hatte mich letztens auf der Straße wiedererkannt, ihr habe ich einen Besuch versprochen. Aber so weit kommt es nicht, irgendwie lasse ich mich vom Doorgirl des Champagne überreden, OK, warum nicht, hier war ich wirklich ewig nicht drin. Es hat sich nicht viel verändert. Mir fällt eine sehr schlanke Tante auf dem Stage auf, sie ist aber nicht mehr die Jüngste. Ich winke sie nach einigem Fernschäkern ran, bestelle ihr einen kleinen Ladydrink. 28 sei sie und habe zwei Kinder.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_109.jpg]

Aber sie gefällt mir, ich halte mich wieder nicht an meine guten Vorsätze und löse sie aus. Die Barfine beträgt hier 3000. Nachdem es hier gestern wieder mal Raids auf der Fields gab, es wurden zwei Gogos von der Polizei aus Manila gecheckt, haben alle Angst die Barfine entgegen zu nehmen, geschweige denn auf die Rechnung zu setzen. Ich zahle also die beiden Drinks offiziell, die 3000 muss ich der Torte in die Hand drücken, die sie umgehend an die Bar weiterleitet.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_110.jpg]

Vor dem Kokomoz zeigt sie auf einen Bakla (Ladyboy) und meint „my sister“. „Haha, you joking me“, antworte ich, sie kichert und meint, er sei tatsächlich ihr richtiger Bruder, der Zweite von Dreien. BTW, die Ladyboys hier haben zahlenmäßig stark zugenommen, allerdings sind sie auch deutlich hübscher geworden. Mancher kann mit den schönen Thai Gathoeys locker mithalten und auch ich muss zumindest nachts des Öfteren zweimal schauen, ob echt oder nicht.

Im Zimmer problemfreie, engagierte Nummer mit gutem Service. Ich lasse sie zuerst blasen, dann doggy im Stehen in der Zimmermitte, sie stützt sich mit den Handfläche auf den Bodenfliesen ab. Dann ins Bett, weiter doggy. Creampie.

XXXXX

Allerdings gesteht sie mir vorher, dass ihr kleiner Sohn 13 sei und der größere 18, sie selbst 34. Ich verzeihe ihr, weil ich sie mag und aussehen tut sie nicht danach.

Ich hab noch Hunger, wir gehen in die Margarita Station. Sie bestellt sich frittierte Chickenteile, isst aber nur wenig und lässt sich den Rest einpacken. Aha, da weiß ich, was mir blüht. Zurück im Hotel legen wir uns zum Pennen ab, ich hab zwar wieder eine Mörderlatte (die großen Cialis wirken doch ziemlich gut), penne aber zugunsten der geplanten und abgesprochenen Morgennummer ein. Nach etwa einer Stunde muss ich mal aufs Klo, dann sie, erneut sie, sie kommt zurück und sagt, sie bekomme gerade Magenprobleme bzw. Durchfall, ob sie nach Hause gehen könne. War ja klar, hatte ich insgeheim befürchtet. „Up to you“ sage ich. Als ob ich eine Torte hierhalten wollte, die mich abkochen will. Was heißt will. Runner sind Scammer, da beißt keine Maus einen Faden ab.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...fil100.jpg]

Sie macht das Licht an und pudert sich ausgiebig die Nase, ich kürze das nach drei Minuten ab und sage, dass ich müde bin. Öffne die Tür und halte sie ihr auf. Sie hat tatsächlich noch die Frechheit mich nach Taxigeld zu fragen... „Bulabula?“ frage ich sie, also, ob sie sie noch alle hat. „Oh“ meint sie nur. Wahrscheinlich hat sie geglaubt, sie bekäme nach dem Vortrag auch noch Tip? Ich zeige mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf die aufgehaltene Tür, sie trollt sich.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_111.jpg]

Sie hatte eine mitleiderregende Geschichte von wenig Geld, wenig Customern usw. Jede erzählt einem was anderes, sicher stimmt einiges davon, ich denke, das meiste ist allerdings reine Dichtung und soll nur das Portemonnaie der Freier öffnen. Jedenfalls haben sie es alle nicht so wirklich nötig, sonst würden sie sich an Abmachungen halten und nicht freiwillig auf Tip und eventuelle weitere Engagements verzichten. Oder glauben die, ich würde die noch mal auslösen? 3000 für Short Time? Und da wundern sie sich, wenn die Kunden ausbleiben, lieber auf die Perimeter gehen oder sich Freelancer angeln. Oder gleich in Thailand bleiben.

Emotions

Schlendere morgens gegen 11 mit einem Kumpel an den Kirchenpuffs vorbei, zwei äußerlich annehmbare Hühner bieten mir einen Dreier mit Pussylicking an. Ich hätte sie ja mitgenommen, muss sie aber vertrösten, da ich heute die Maus aus dem Emotions auslösen will. Auf deren Homepage steht was von 12 Uhr Öffnungszeit, aber die Seite ist seit fünf Jahren nicht mehr aktualisiert worden. Ich bin zu früh, sie machen erst um 13 Uhr auf. Das Touch of Class gleich nebenan hat schon Kunden und Stimmung, aber die Mädels machen mich nicht an. Zumal ich ja schon verlobt bin für heute. Ich gehe in einen Beauty Salon gleich in der Nähe und lasse mir die Fingernägel machen, sowie einen neuen Haarschnitt verpassen, aber bitte nur die Spitzen!

Ich bin pünktlich um eins im Emotions, die Maus zieht sich gerade noch fertig an/um, als ich reinkomme. Ja, die Finger- und Fußnägel hat sie sich wie abgemacht generalüberholen lassen, nachdem wir gestern feststellten, dass die Farbe doch schon arg abbröckelte. Ich hatte ihr 200 dafür gegeben, alles in tiefrot, das sieht immer gut aus und macht Papi geil.

Wir nehmen einen Drink, ich zahle, die Barfine beträgt 1600.

Im Hotel erst Duschen, dann lasse ich sie wie gewohnt vor der Couch hockend blasen. Kann sie, auch die Behandlung der Kronjuwelen. Ich ziehe sie hoch, drehe sie herum, sie schiebt sich kommentarlos meinen Prügel in die nasse Maus. Es macht ihr Spaß, wir gehen diverse Positionen durch, zuletzt im Bett. In den Mund spritzen lassen will sie sich nicht, in die Maus schon. Ich schlage eine Gesichtsmaske vor, dem stimmt sie zu. Gesagt, getan. Ich spritze ihr den ganzen Schnodder schön ins Gesicht, welches sie artig hinhält, allerdings mit fest zugepresstem Mund, nachdem ich angekündigt habe, dass ich komme.

Ich mache ein paar Fotos mit ihr, sie ist nach ein paar Minuten weiter aufgetaut. Sie will demnächst hier übernachten, damit wir die Morgensonne für ein Fotoshooting nutzen können, welche in diesem Zimmer leider nur von sieben – 8:30 hereinscheint. Und beim nächsten Mal will sie sich auch in den Mund spritzen lassen, versprochen. Na bitte. Vielleicht hat sie ja auch gemerkt, dass mein Saft „tasteless“ ist?



Zitieren
#17

Aus meinem Tagebuch

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_113.jpg]

Mixed experiences.

(Die Fotos sind von einer Session mit einer Maus aus Angeles, passen nicht zur Story, erfreuen aber hoffentlich trotzdem das Auge...)

Mit ein paar Kumpeln hängen wir in einer Perimeter Bar ab. Schließlich gehe ich mit einem dieser Kumpel ins Edelweiß, wir haben Hunger. Er bestellt Käsespätzle, angeblich handgemacht, ich ein Hühnchen Curry, was sich zwei Bedienungen insgesamt vier Mal bestätigen lassen. Offenbar essen die Westler hier sonst kein Phili Food.

Mein Wasser kommt, mit ihm das Glas mit Eis. Ich schaue hinein, an dem Eiswürfel ganz oben klebt etwas Undefinierbares, Gelbes. Da bin ich gleich bedient, mache aber nichts, sondern trinke aus der Dose. Die Spätzle kommen, obenauf ein langes, schwarzes Haar. Mein Kumpel fischt es heraus und hält es dem Kellner hin: „For you!“ „Oh sorry!“ sagt dieser. Ob das Haar von ihm sei, will ich wissen, er lacht. Nein, dieses Haar ist eindeutig weiblichen Ursprungs. Nach der Hälfte der Spätzle, die grauenhaft schmecken, nur nach Butter und Fett, fischt mein Kumpel noch ein Haar heraus.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_114.jpg]

Mein Curry ist ganz OK, würde bei mir aber eher als Vorspeise durchgehen.

Das war sicher für uns beide das letzte Mal im Edelweiß.

Ich bin irgendwie müde und fahre ins Hotel. Lasse mir aber vorher in der Teodoro Street noch eine zwei Stunden Massage verpassen, Thai, kostet 600 und ist ganz OK. Allerdings ist es schweinekalt in dem Laden, deshalb lasse ich mir die Nummer geben, nächstes Mal lasse ich mir eine ins Hotel kommen, da regulieren ich die Temperatur. Außer Haus kostet die Massage 350/h. In dieser Massage, sie ist gleich hinter dem Ikarus, gibt es keinen Sex, ich hatte es extra so ausgewählt. Leider dauern zwei Stunden hier nur 1:40. Was ich auch moniere, aber nicht nachhake. Das Mädel war ansonsten nett und konnte ihren Job auch. Sie bekommt 100 Tip.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_115.jpg]

Auf dem Weg zum 7/11, ich muss dringend Wasser kaufen, drückt mir ein Massagegeschwader diverse Karten in die Hand, mit Namen und Nummer der Company sowie handgeschrieben auf der Rückseite der Name der jeweiligen Masseuse. OK denke ich, heute gebe ich es mir richtig und bestelle eine dieser Masseusen ins Hotel. Eigentlich rufe ich nur die Zentrale einer dieser Companies an und bestelle mir eine „young and very skinny“ Masseuse. Alles klar. Es kommt eine zwar schlanke, aber ältere Dame, die gleich in mein Zimmer stürmt und dieses bewundert. Ich schick sie wieder weg, obwohl sie beteuert, sie sei 23. Will einen alten Mann verarschen. Die war etwa Mitte 30, mindestens Anfang.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_116.jpg]

Zwei Minuten später klopft es erneut und nun steht eine 20 jährige blonde Maus auf der Matte, die ich von vorhin von der Straße kenne. Sie meint, zwei Stunden Ölmassage, ob ich das wirklich wolle? OK, eine reicht auch, sage ich, denn eigentlich will ich ja doch nur den Sex. Ich liege zuerst in Boxerhorts, später nackt auf meinem Bett, während sie zuerst meine Rück-, dann die Vorderseite mehr oder weniger unbeholfen behandelt. Seit zwei Monaten mache sie den Job schon, meint sie auf Nachfrage. Das Oberteil und den Bra zieht sie erst nach mehrfacher Aufforderung aus, zum Vorschein kommen zwei prächtige Titten mit Trecker Ventilen, sehr schön. Blow Job will sie überraschenderweise nicht, nur Handjob, der 500 kosten soll.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_117.jpg]

Also gut. Ich lasse mir kniend einen von der Palme schütteln, begleitet von viel Öl, es ist zuletzt mein eigenes, weil ihres aufgebraucht ist. Gut ist was anderes, immerhin schaukelt sie mir mit der anderen Hand die Eier. Ich muss mich konzentrieren, um zu spritzen, begrapsche dabei ihre Möpse. 800 wechseln den Besitzer, ich schicke sie heim bzw. zum nächsten Customer. Die buche ich sicher nicht wieder, vielleicht suche ich mir demnächst aber mal gezielt einen Optikschuss aus auf der Straße und frage gleich was für Specials sie kann. Die hier konnte nur Handjob, noch nicht mal Rosettenbehandlung. Ernüchternd.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_118.jpg]

Mittags ist in den Kirchenpuffs nichts Brauchbares zu finden. Ich texte P an, die mir letztens in der Walking Street zugelaufen ist. Sie ist 30 Minuten später in meinem Zimmer. Sieht wirklich scharf aus in ihren Hot Pants. Ich nehme sie nach dem Duschen gleich mit ins Bett uns lasse mir auf dem Rücken liegend in aller Ruhe einen blasen. Sie ist sehr sanft und krault mir mit einer Hand die Eier. Nach etwa 20 Minuten ziehe ich sie hoch und lege sie mit dem Rücken zu mir liegend neben mich, linke von schräg hinten ein. Sie ist klitschnass, stöhnt sanft, als ich langsam mit dem Rammeln beginne.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_119.jpg]

Sie liegt nun auf dem Rücken, s.d. ich mit der rechten Hand ihre kleinen Tittchen massieren kann, mit der Linken begrapsche ich über Kreuz ihre oben liegende Arschbacke und dirigiere ihre Bewegungen. Es klatscht heftig, als ich das Tempo erhöhe. Es ist super mit ihr, zumal es ihr sichtlich gefällt. Lange halte ich das so nicht mehr aus und verströme mich ausgiebig und unter lautem Stöhnen in einer Mega Entladung in ihr. Oh Mann, das hat gesessen. Ich bin verliebt. Sie ist aber auch zu süß und irgendwie viel zugänglicher und zutraulicher als beim ersten Mal.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_120.jpg]

Ich bin noch zwei, drei Minuten in ihr, bevor meine Tadalafil Mörderlatte langsam kleiner wird und Anstalten macht, aus der überfluteten Grotte herauszurutschen. Sie fragt nach Papiertaschentüchern, ich reiche ihr welche, sie stehen auf dem Nachttisch. „Ooohh, a lot!“ sagt sie, als sie versucht die Sahne mit den Tempos daran zu hindern, auf das Bettlaken zu laufen. Kichernd läuft sie, die Taschentücher auf ihre Maus drückend, ins Bad und setzt sich aufs Klo.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_121.jpg]

Ich mache eine Long Time aus der Short Time, schicke sie aber erst mal wieder weg, gebe ihr etwas Geld für den Beauty Salon. Verabredungsgemäß steht sie um 23 Uhr wieder auf der Matte, voll aufgebrezelt und super süß. Wir gehen in die Margarita Station, obwohl ich eigentlich keinen Hunger mehr habe. Dann gleich wieder ins Hotel... ich bekomme schon im Treppenhaus ununterdrückbar eine Latte, als ich hinter ihr her latsche und ihren kleinen, süßen Hintern betätschle.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_122.jpg]



Zitieren
#18

In Angeles City

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_123.jpg]

Vor dem Einschlafen gibt’s eine Gutenacht Nummer, zuerst einen gefühlvollen Handjob mit viel Babyöl und Ballmassage, danach abtupfen und Blow Job im gleichen Stil. Einlochen seitlich von hinten, ich spritze ihr verabredungsgemäß in die Maus. Morgens das gleiche noch mal mit kleinen Abwandlungen. Dann checke ich die Maus aus.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_124.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_125.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_126.jpg]

Mittags nach dem Frühstück in der Margarita Station eine Perimeter Tour mit einem Kumpel, wir landen im Emotions, wo mir eine Verflossene freudestrahlend entgegenkommt. Mein Kumpel meint, als diese auf meinem Schoß sitzt, das sei die einzig wirklich Hübsche hier. Da ich schon eine Short Time mit ihr klargemacht habe schlage ich vor, er solle sie nach mir durchnudeln, wir wohnen ja fast Tür an Tür im gleichen Hotel. Ob ich ihr vorschlagen solle, dass sie, nachdem sie mich entsaftet hat, zu ihm gehen solle für z.B. 1200? Ja, und so machen wir’s, alle sind einverstanden.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_127.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_128.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_129.jpg]

Nach etwas Rein Raus in meinem Zimmer schicke ich sie weiter, bleibe auf dem Flur stehen, nur mit einem Handtuch umwickelt. Sie klopft bei meinem Kumpel, die Tür öffnet sich, kichernd begibt sie sich hinein. Er schaut raus, ich zeige „Daumen hoch“, alles klar, bis gleich. Nebenan steht ein junger Typ im Flur, kriegt die Scene mit und grinst. Ja, es stimmt genau das, was du denkst, mein Freund...

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_130.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_131.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_132.jpg]



Zitieren
#19

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_133.jpg]

Die Freelancerin bringt heute ihre jüngere Schwester mit, diese ist 18, hat es für Geld mit einem Touristen bisher nur einmal gemacht, das war ein Koreaner. Wir verabreden uns in der Margarita Station, ich lade die beiden zum Essen ein. Leider ist ihre Schwester nicht annähernd so hübsch wie sie selbst. Sie ist aber ganz aufgeregt und sicher für alles offen. Wenn auch etwas schüchtern. Im Hotel schicke ich sie erst mal unter die Dusche. Nein, die kann ich nicht vögeln. Dicker Hintern, dicke Oberschenkel, vor allem, die hat erst vor sechs Monaten ein Baby bekommen und so sieht der Bauch auch aus. Ich bin nett und gebe ihr 600, ihre Schwester bringt es ihr schonend bei. Sie ist dann ganz zufrieden damit.

P telefoniert eine Freundin herbei, ich war irgendwie schon auf einen Dreier programmiert und möchte den nun nach Möglichkeit auch erleben. Ihre Freundin ist 20 und super süß.

Als es klopft, mache ich die Tür ruckartig ganz auf, stehe mit halbschlaffer, wedelnder Banane im Türrahmen und lächele an, was da nun unbekannterweise auf mich zukommt. Bingo! Sie sieht mich und muss lachen. Sie kommt herein, setzt sich auf den Sessel am Eingang, wechselt lachend ein paar Worte mit P. Ich stelle mich wortlos vor sie und hänge ihr meinen nun schon ziemlich in der Landschaft stehenden Riemen ins Gesicht. Sie kichert unentwegt, nimmt ihn aber ohne zu zögern in den Mund und fängt an zu lutschen. Aaaahh! Ich liebe unkomplizierte Vorstellungsgespräche.

Ich lege mich ins Bett neben P, sehe zu wie sich die andere auszieht. Sie hat einen langen, weiten Rock an, sieht wirklich gut aus. Ich winke sie heran, als sie noch Bra und Slip anhat, sie soll sich den Rest vor meiner Nase ausziehen, was sie tut, weiterhin kichernd. Wow. Granate. Genau meine Gewichtsklasse. Sie ist allerdings nicht rasiert, ich frage sie, ob sie das für mich tun mag? Mag sie, ich drücke ihr einen Einmalrasierer und das Rasiergel in die Hand und lasse sie machen.

Nach fünf Minuten kommt sie aus dem Bad. Nun liegen beide rechts und links neben mir auf dem Bett. Ich lasse sie zuerst abwechselnd blasen, dann gleichzeitig, womit die kein Problem haben. Alles wird sanft beleckt, auch meine Eier, womit sich die Neue besonders viel Mühe gibt. Währenddessen fingere ich sie, sie ist nass, ich stecke ihr einen Finger rein, wow, schön eng und glitschig. Ich ziehe sie hoch und lasse sie aufsitzen. Sie strahlt mich an, während sie, ein Bein angewinkelt, über mir kniet und sich meinen Ständer langsam in die Maus schiebt und stöhnt leicht, als er eindringt.

Sie reitet mich eine Weile ab, dann ändert sie unaufgefordert die Position, von der knienden ist sie nun auf beiden Füßen in der Hocke über mir. Es macht ihr sichtlich Spaß. P leckt währenddessen meine Nippel und/oder krault meine Eier. Oh scheiße, so kann es bleiben. Tut es natürlich nicht. Mein Testosteronspiegel hat was dagegen. Nach einer Weile drehe ich mich langsam zur Seite, sie sitzt ab, geht in vorauseilendem Gehorsam in die Doggy Position und hält mir ihren süßen, kleinen, festen Arsch hin, ja, genau das will ich jetzt.

Ich stoße sie vorsichtig, habe ihre schmale Hüfte mit beiden Händen umklammert, sie presst eine Wange auf das Bettlaken, krallt sich mit beiden Händen in dieses, als ich tiefer eindringe und schneller, heftiger werde. Ihr Rücken ist nach unten durchgebogen, ihr weit herausgestreckter, herzförmiger Hintern allein ist ein Anblick für die Götter und für sich schon ein Optikfick.

P behandelt mich währenddessen weiter wie gehabt, bezieht nun auch sanft meine Rosette mit ein in ihre Fummel Spiele, während sie vorsichtig, warm und nass meine Brustwarzen leckt. Ich halte es nicht mehr aus und habe einen sehr heftigen Abgang. Mit wahrscheinlich ziemlich entrücktem Gesichtsausdruck, P muss grinsen, als sie mich dabei anschaut, schieße ich der anderen Süßen eine ziemliche Ladung in die Maus. Sie wartet, bis ich völlig ausgespritzt bin und darüber hinaus. Ich bleibe noch in ihr, als ich mich auf die Seite lege, ihre Hüfte dabei weiter umklammernd gebe ich sie noch nicht frei. Ich genieße noch etwas den Augenblick, während die beiden ganz nah bei mir sind. Ich komme langsam wieder zu Atem, mein Tadalafil-Sildenafil Ständer wird langsam aber sicher instabil und macht Anstalten, aus der überlaufenden Grotte zu flutschen. Sie hält sich mit einer Hand die Maus zu und läuft unter lautem Gekicher der beiden ins Bad.

Wow, das war gut.

1200 wechseln den Besitzer, die Süße zieht sich nach dem Duschen an und entschwindet im Dunkel der Nacht, nicht ohne mir zuvor einen sanften Schmatzer auf dem Mund zu verpassen.

P massiert und streichelt mich noch etwas, ein Musiksender läuft im nun schummrig beleuchteten Zimmer. Sie liegt in meinem Arm, meine andere Hand umklammert eine ihrer Arschbacken, dann wandern wir ins Land der Träume.



Zitieren
#20

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_134.jpg]

P kommt um 22 Uhr mit ihrer Freundin V vorbei, die ich noch nicht kenne. Sie sei angeblich ebenso skinny wie sie selbst, hatte P mir gesagt und 22. Nein, so skinny ist sie wirklich nicht und hübsch ist anders. Aber wo sie schon mal da sind.

Ich sage als erstes „take off“, die beiden kichern und verschwinden unter der Dusche, um die nachwachsenden Rohstoffe zwischen den Beinen zu roden. Einmalrasierer hab ich einige dabei.

Die beiden geben mir einen sehr langen, sehr zarten Blow Job mit wechselnden Parts, Eier- und Nippel Lecken, manchmal sind die auch gleichzeitig an der Stange, womit sie keine Probs haben.

Schließlich ziehe ich V hoch, sie steckt sich meinen Ständer in die frischrasierte Maus und reitet mich ab. Es ist Zeit, nach ihrem Namen zu fragen, „nice to meet you“ scherze ich, unsere Gesichter sind keine 10 cm voneinander entfernt, wir grinsen uns an. Sie wird zunehmend feuchter. Vor allem, als ich sie doggy nehme, es gefällt ihr. Also vögeln kann sie. Aber zuerst lasse ich P aufsitzen. Es gibt keine Probs mit dem frisch gefickten Schwanz, die beiden haben keinerlei Berührungsängste und schieben sich mein Rohr so rein, wie es aus der anderen herauskam.

Schließlich positioniere ich V in Abschussposition auf dem Kissen, lasse sie blasen, während P mir von hinten die Kronjuwelen schaukelt und die Rosette benestelt. Sie lächelt ziemlich dreckig, denn sie weiß, was nun auf V zukommt, im wahrsten Sinne des Wortes. Wir grinsen uns konspirativ an, während V mit geschlossenen Augen meinen Anweisungen folgt. Als ich komme, sage ich „open wi-hide!“, was sie tut, ist jedoch nach dem ersten Stratzer geschockt, weil ich ihr die Ladung natürlich in den Hals schieße, sie würgt, nach der zweiten Ladung macht sie den Mund zu und ich muss mich in ihrem Gesicht ausspritzen. Immerhin wartet sie, bis ich sie ins Bad entlasse, wohin sie es ziemlich eilig hat.

Zweimal 1200 wechseln den Besitzer. Ich hab mir eine leichte Erkältung eingefangen, die Aircon mal wieder, und will mich gleich aufs Ohr hauen. Küsschen, tschüsschen. Die ganze Aktion hat etwa 90 Minuten gedauert, Wiederholung eher nein, dazu ist mir V optisch nicht ansprechend genug, was sie leider auch nicht durch einen entsprechenden Schweinkram Faktor kompensieren kann. War aber natürlich völlig OK so. Wenn ich wieder Zuhause bin, würde ich beiden den ganzen Tag die Füße lecken. Aber hier... zu viel Auswahl und Abwechslung, um sie erneut zu buchen.



Zitieren
#21

Grundsätzliches

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...es_135.jpg]

Ein paar grundsätzliche Dinge, die mir wissenswert erscheinen.

Kindersex auf den Philippinen


Ich fahre seit einigen Jahren auf die Philippinen und mir ist nie so etwas begegnet. Es gibt hierzulande die üblichen getürkten „Reportagen“ so genannter “Journalisten” einschlägiger Boulevard Sender und Zeitungen. Da kommen dann drei Dinge zusammen: Die Leichtgläubigkeit und Unwissenheit der Leute, das fehlende Vertrauen in andere sowie die eigene, schmutzige Fantasie. Und zusätzlich natürlich die fehlenden Themen im „Sommerloch“, d.h. die Quoten- bzw. Auflagenproblematik der jeweiligen Presse. Da wird dann auf üble, sensationsheischende Art und Weise über harmlose Spaßtouristen hergezogen. Jeder, der schon mal auf den Phils war weiß, dass es dort so einfach nicht abläuft.

Trinkgeld:

Man gibt in Restaurants 5-10% des Rechnungsbetrages. In Bars lasse ich auch ein paar Peso liegen (10-30, je nach Höhe der Rechnung und Freundlichkeit der Bedienung). Immer dran denken, eine Putzfrau verdient 100 Peso am Tag, seht das im Vergleich auch zu den Leistungen der Mädels. Diese bekommen bei guter Leistung nach einer Short Time 100, nach der Long Time – im Anschluss an die absolvierte Morgennummer - 200 bis 500 (wenn es wirklich super war).

Ich gebe dem Zimmermädchen im Hotel gern etwas Tip, dazu lege ich täglich z.B. 50 Peso aufs Kopfkissen. Dafür werde ich dann aber auch verwöhnt (extra Handtücher etc.)

Der Taxler bei Langstrecken bekommt, wenn er nett ist, von mir ebenfalls 100 Peso. Trikler bekommen natürlich nichts, Trinkgeld ist hier nicht üblich, außerdem rippen die uns schon genug ab.

Saisonale Unterschiede:

Die Rainy Season (bei uns Sommer) ist nicht so ideal für die Gegenden mit schönen Stränden, Boracay etwa. Für Angeles spielt das Wetter jedoch nicht so die große Rolle. Bars und Betten sind bekanntlich überdacht und deswegen sind wir ja hergekommen. Sich gelegentlich nasse Füße (Schlappen anziehen, das machen wirklich alle) zu holen nervt manchmal etwas, ist aber auszuhalten.

Hochsaison in dem Sinne findet in Angeles nicht wirklich statt. Trotzdem kommt es regelmäßig zu Engpässen bei den Hotelbetten, vor allem an den Wochenenden, wenn viele Expats aus der Umgebung Wochenendurlaub machen. Wenn Ihr sonntags anreist ist es auch in der Beziehung (neben dem Verkehrsproblem in Manila) besser. Hotel am besten vorbuchen (immer ohne Anzahlung per Email oder Hotel Homepage). An manchen Feiertagen kommt es regelmäßig zu Engpässen, vor zu allem Ostern („Holy Week“) und zum chinesischen Neujahrsfest (im Frühjahr, Datum wechselt, am besten googeln). Zu Weihnachten sollte man ebenfalls möglichst vorreservieren.

Shopping:

Dazu fällt mir nicht viel ein. Habe letztens etliche T - Shirts gekauft (Straßenhändler), weil mir die philippinischen Teile viel besser passen als die aus Thailand. Aber sonst… lohnt kaum.

Kamagra bzw. irgendwelche Sildenafil Pillen
bekommt man nach Verhandeln für 100 Peso auf der Straße (die sprechen einen ständig an) für 4 mal 100 mg Pillen (am besten mehrere Blister kaufen, macht das Verhandeln leichter). Nicht mehr zahlen! Mittlerweile sind es meist Cialis bzw. Tadalafil Pillen. Z.B. Fängt ein Street Vendor, der einem ein Döschen „100er Cialis“ mit 10 Pillen verkaufen will, mal mit 2500 oder 3000 Peso an als Verhandlungsgrundlage. „Good price“ sagt er dann noch, ohne rot zu werden, kein Wunder, denn der Preis ist wirklich super. Für ihn. Jeden Tag stehen ja bekanntlich ein Dummer auf und wer weiß, vielleicht steht er ja gerade hier? Nein, natürlich nicht. Wir sagen ihm vielmehr dass wir nur 1000 zahlen, allerdings für VIER Dosen. Der wird schlucken, aber wenn man ihm sagt „take it or leave it“ und sich ohne weitere Diskussionen einfach umdreht und weiter geht, wird er einwilligen. Andernfalls den nächsten Verkäufer nehmen, an jeder, wirklich jeder Ecke in Angeles steht mindestens einer und will das Geschäft machen.

Pharmacie:

In den Apotheken ist alles unglaublich günstig und rezeptfrei zu haben. Vorsicht, Medikamentenschmuggel ist kein Kavaliersdelikt und der heimische Zoll versteht da überhaupt keinen Spaß. Das gilt auch für Potenzpillen!!! Aber zum Gebrauch vor Ort kann niemand etwas dagegen haben. Wer regelmäßig daheim teure Medikamente selbst kaufen muss, sollte sich mit dem heimischen Zoll in Verbindung setzen um herauszufinden, ob und wie viel davon eingeführt werden darf. Arztrezept mitnehmen (für den Zoll)!

Begriffe: Hier werden ein paar Bezeichnungen erklärt, auf die man immer wieder mal stößt.

Butterfly:

Nennt man diejenigen, die es bevorzugen, die Urlaubsabschnittsbegleitung in schneller Folge zu wechseln. Man schwingt sich von Blüte zu Blüte sozusagen... Natürlich wollen die Mädels lieber einen Liebeskasper, denn da ist auf Tage oder Wochen bequem eine Menge Geld rauszuholen, zusätzlich besteht die Option auf regelmäßige Geldeingänge für nothing aus dem Ausland. Sie haben aber kein Problem damit, wenn man ihnen reinen Wein einschenkt. Im Gegenteil, das macht die Sache etwas weniger verlogen - und vergrößert die Spaßkomponente. Denn dann muss sich keiner verstellen.

Liebeskasper:


Das Gegenteil von Butterfly. Sieht seine Umwelt gern durch die rosarote Brille und glaubt das, was die ihm Mädels sagen, aufs Wort. Das funktioniert so wunderbar, weil die Mädels exakt das erzählen, was die Liebeskasper hören wollen. Neigen zu Spenden aus der Heimat, um die kostspieligen Partys und Zockerabende der Angebeteten und deren Philistecher, welche oft Trikefahrer sind, zu finanzieren. Standardspruch: “Meine ist anders!”

Barfine/EWR:

Etwa zur Hälfte Ausfallentschädigung für die Bar, wenn man ein Mädel auslöst und dieses deshalb für den Rest des Tages dort als Arbeitskraft nicht mehr zur Verfügung steht, die andere Hälfte ist die Bezahlung für das Girl. Damit ist alles abgegolten in Angeles d.h. weitere Forderungen seitens des Girls bestehen nicht mehr.

Shorttime:


Je nach Abmachung ein oder mehrere Quickies, Dauer bis zu drei Stunden, normalerweise eine Stunde (obwohl niemand wirklich auf die Uhr schaut).

Longtime:

Das Mädel bleibt bis zum nächsten Tag, frühester Termin für den Feierabend sollte der Abschluss der Morgennummer sein (vorher klarmachen!).

Super Longtime:

Man behält ein Mädel über mehrere Tage oder sogar für den ganzen Urlaub. Die Barfine fällt trotzdem in jedem Fall für jeden Tag an und ist nicht verhandelbar.

Freelancer:

Freischaffende Künstlerinnen, die aus den verschiedensten Gründen nicht in einer Bar arbeiten und sich auf dem freien Markt anbieten. Ich rate vor allem Newbies in Angeles dringend von ihnen ab, aus Sicherheitsgründen (s.a. „Sicherheit“)

Ladydrink:

Nur einen solchen kann man einem Girl in ihrer Bar spendieren. Er kostet mehr als ein normaler Local Drink, das Geld teilen sich Bar und Mädel etwa 2:1. Er besteht oft nur aus einem sehr kleinen Glas mit beliebigem Inhalt. Sinn der Übung ist es nicht wirklich, dem Girl ein Getränk zu spendieren, sondern es ist vielmehr eine Art „Bezahlung“ und Lohn dafür, dass sie ihre Zeit mit uns verbringt. Lautet aber ihre erste Frage, ob sie einen LD haben kann, lassen wir sie sitzen. Das verstößt gegen die guten Sitten und ist Abzocke, etwas anderes ist von ihr somit auch in anderer Hinsicht nicht zu erwarten.

Double Ladydrink:


Es wird (leider oft ungefragt) ein doppelter LD (im Gegensatz zu “regular LD”) serviert und berechnet. Oft ein Bier oder Gatorade. Wenn das passiert sofort reklamieren und am besten die Bar wechseln. Andererseits hat es sich leider mittlerweile ziemlich etabliert. Wer sowieso länger mit dem Girl in der Bar quatschen (oder fummeln, gg) will, kann ihr auch ein SMB (San Miguel Light, bevorzugte Biermarke der Mädels) bestellen. Davon haben dann beide mehr als von zwei kleinen LDs. Weil sie länger dran trinkt und eine Flasche Bier macht lockerer als zwei winzige Gläschen Orangensaft ;)

Handtuchnummer:

Wenn sich das Mädel im Hotelzimmer gleich auf dem Klo einschließt, dort duscht und in einem Handtuch von Hals bis Knie eingewickelt wieder erscheint, um gleich unter der Bettdecke zu verschwinden, habt Ihr einen toten Vogel erwischt, eine Schüchterne oder eine Dame mit mehreren Kindern, die deswegen diverse Figur Probleme (Bauch und Brüste) hat. Oder alles zusammen.

Mamasan/Papasan:

Manager/in einer Bar im Angestelltenverhältnis. Hält den Hühnerstall zusammen, was nicht so leicht ist, wie es sich anhört.

GFS/GFE:

Girl Friend Sex - Girl Friend Experience. Das Mädel gibt einem das Gefühl beim Sex wie eine richtige Freundin (oder besser). Danach streben wir...

Happy Hour:

Viele Bars haben zu bestimmten Uhrzeiten besonders günstige Drinks. Das ist meist Bier und andere Local Drinks (Rum and Coke).

Allgemeine Tipps:

Kondome sollte man von Zuhause mitbringen, bei unseren Produkten kann man sich auf die Haltbarkeit eher verlassen, vor allem aber passen die besser - Asiaten sind durchschnittlich etwas kleiner gebaut.

Viagra bzw. die Clones wie Kamagra (der Wirkstoff ist der gleiche: Sildenafil) kann man günstig auf der Straße in Angeles kaufen. Kauft nicht das Original, es ist unverhältnismäßig teuer und wirkt auch nicht besser, außerdem sind Fakes in Umlauf (wirkungsfrei). Es gibt auch Apcalis (Tadalafil). Noch einmal zur Sicherheit: Bitte nicht nach Europa einführen, Medikamentenschmuggel ist eine Straftat (s.o.)!

Euer Handy/Smartphone solltet Ihr unbedingt mitnehmen nach Angeles. Grund: zum einen sind Sim Cards für das Mobil sowie die Prepaid Karten auch fürs Internet leicht überall erhältlich. Telefonieren ist billig. Zum andern ist das Handy ein heutzutage kaum mehr wegzudenkendes “Werkzeug” um sich mit Kumpels kurzzuschließen, sich spontan zu verabreden und einfach in Kontakt zu bleiben. Außerdem haben auch 99% der Mädels ein Mobil und man kann, wenn’s mal geilt, kurzerhand eine Krankenschwester ins Hotel kommen lassen, um sich etwas pflegen zu lassen. Nach ein paar Tagen hat man genügend Nummern von begabtem Personal zusammen, auf das man bei Bedarf zurückgreifen kann.

Die Sprache der Filipinas ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber längst nicht so extrem wie in Thailand. Manche sprechen kein oder kaum Englisch. Da ist aber die große Ausnahme, da die Amtssprache Englisch ist auf den Phils. Freilich sprechen die meisten Einwohner ihre eigenen Sprachen oder Dialekte, etwa Tagalog, was sich etwas wie Spanisch anhört. Viele sprechen sehr gut Englisch.

Die Elektrizität in den Hotels usw. ist kompatibel mit unserer Stromspannung. Adapter für die Steckdosen werden nur ganz vereinzelt benötigt und sind in dem Fall meist an der Rezeption erhältlich.

Preiswerte Short Time Hotels befinden sich im ganzen Stadtbereich, fragt bei Bedarf einfach die Mädels.

Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt + 6 oder 7 Stunden (Sommer-/Winterzeit).

Eine Reisekrankenversicherung sollte DRINGEND jeder abschließen, der nicht privat versichert ist, denn die gesetzliche Krankenkasse tritt nicht ein. Solche Versicherungen sind für wenige Euro pro Jahr bei verschiedenen Versicherungen erhältlich, z.B. Hanse – Merkur

Bettelkindern und solchen, die auf der Straße etwas verkaufen wollen (eigentlich wollen sie nicht, sie sollen), z.B. Kaugummi oder Blumen, solltet Ihr bitte grundsätzlich nichts abnehmen. Sie haben nichts davon und die, die sich das Geld einstreichen legen sich auf die faule Haut. Wenn Ihr wollt kauft doch den Kindern eine Kleinigkeit zu essen am Straßenstand, sie haben immer Hunger.

Es ist eine sehr gute Idee, die Reste seines Essens im Restaurant (wenn es lohnt) einpacken zu lassen („take out“) und den Kindern auf der Straße zu schenken. Nur keine Scheu, die Mädels lassen sich regelmäßig übrig gebliebenes Essen einpacken, besser, als es wegzuwerfen.

Bettler treten oft in Rudeln auf, oft sind es vorgeschickte Frauen mit “geliehenen” Kleinkindern (sogar Babys) auf dem Arm. Das ist organisiert und muss sehr skeptisch betrachtet werden, gebt denen bitte nichts. Die Einheimischen mögen diese fremden Bettlerinnen nicht. Sie werden herangekarrt und abends wieder abgeholt. Es gibt andererseits aber auch viele wirklich arme Leute dort, oft ältere Leutchen, die auf der Straße sitzen und die Hand aufhalten. Es spricht absolut nichts dagegen, gelegentlich seine Münzen aus der Tasche zu verschenken oder mal einen Zwanziger. Die Grenze zwischen beiden Extremen ist manchmal fließend und nicht immer zu erkennen.

Straßenhändler sprechen einen öfter an („Kamagra, Sir? T-Shirts?“) Ein schlichtes „No thanks“ reicht meist, um sie loszuwerden. Solltet Ihr was kaufen, das Handeln nicht vergessen, es werden teilweise unverschämt hohe Preise aufgerufen. Mir wollte mal einer Kamagra für 1400 verkaufen, der Straßenpreis beträgt 100.

Das Publikum in Angeles ist bunt gemischt. Es kommen Herren jeden Alters aus aller Herren Länder.

Vibratoren, Dildos und andere Toys sind auf den Phils nicht oder nur sehr schwer erhältlich. Die Einfuhr ist zwar offiziell verboten, aber ein Weißer wird in Manila eigentlich nie kontrolliert. Ich nehme immer Spielzeug mit, auch etwas Outfit für die Mädels. Das Auge hühnert ja mit!

Was nehme ich mit in den Urlaub? Im Grunde ist alles erhältlich. Wer seinen Kulturbeutel vergessen hat, muss sich keine Sorgen machen. Nehmt leichte Kleidung mit, ein paar Shorts für tagsüber, lange Hosen für abends, vielleicht ein paar Oberhemden. Durch den prompten Wäscheservice in den Hotels (man hat seine Klamotten in der Regel schon am nächsten Tag zurück) muss es nicht so viel sein. Wer einige elektrische Geräte dabei hat die aufgeladen werden müssen, sollte sich einen Mehrfachstecker mitnehmen. Ich habe einen Fünffachstecker mit Verlängerungsschnur, das ist praktisch, da in den Hotelzimmern manchmal nur ein oder zwei Steckdosen zu finden sind.

Visum: die Verlängerung von 30 auf 59 Tage kostet etwa 3000 Peso. Wenn man es sich sparen will, selbst auf die Immigration zu gehen, es gibt in Angeles auch Reisebüros, die das für einige hundert Pesos Gebühr gern übernehmen. Es soll recht unkompliziert sein, das Visum selbst zu verlängern (das Immigration Office ist jetzt in der Marquee Mall (map), da kann man einiges an Geld sparen. Wie viel genau weiß ich allerdings nicht. Das Beste für Leute, die länger als 30 Tage bleiben wollen, scheint mir die Visaerteilung über die heimische Botschaft der Philippinen zu sein. Für Deutschland kostet das z.B. nur 27 € derzeit. Die genaue Vorgehensweise vor Antritt des Urlaubs wird hier (Link) erklärt.



Zitieren
#22

Kurzes Fazit Angeles City

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity001.jpg]

Auch wenn nun mal auch in Angeles nicht alles Gold ist was glänzt – die Partystadt ist immer noch ein MEGA Tipp für Spaßreisende und vergnügungswillige Singlemänner. Und sie wird es wohl auf unabsehbare Zeit auch bleiben.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity002.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity003.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity004.jpg]

Die alten Zeiten mit SOBs, Closed Door Veranstaltungen und sehr freizügigen Poolpartys sind zwar leider vorbei und kommen nicht wieder. Das ist der Gang der Dinge, nicht nur hier. Trotzdem finden wir nach wie vor die ultrasüßen Girls und Geschosse, das Girlfriendfeeling beim Sex (und nicht nur da!), eine Menge Fun in den Bars und überhaupt auf dem Strip. Wer einigermaßen weiß wie es läuft und wo er hingehen muss, wird nach kurzer Zeit all das erleben können, wovon er Zuhause nur träumen konnte.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity005.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity006.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity007.jpg]

Je nach eigenen Vorlieben und Ansprüchen wird jeder schnell „seine“ Bar, sein Jagdrevier finden und sich die Umstände und Gegebenheiten zunutze und zu eigen machen, die ihm am besten gefallen und die zu ihm passen. Angeles ist groß genug – und es hat wahrlich für alle eine Menge zu bieten.

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity008.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity009.jpg]

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...ity010.jpg]



Zitieren
#23

Hallo Freunde,

von meinem letzten Philippinen Trip habe ich Euch ein paar Fotos mitgebracht. Viel Spaß beim Anschauen!

Besten Gruß
Grubert

http://www.travel-funblog.com/2018/02/02...eles-city/


[Bild:
http://www.travel-funblog.com/wp-content...les_05.jpg]



Zitieren
#24

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...urlaub.jpg]

Wieder mal in Angeles City...



Zitieren
#25

Angeles City: Drecksbars und Blowjobs

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...rgirls.jpg]



Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neu bei Grubert: Angeles City 4 Fun Grubert 3 3.020 04.06.2019, 23:31
Letzter Beitrag: Grubert
  Angeles City Newbie 2.0 Grubert 7 6.506 28.05.2016, 14:20
Letzter Beitrag: Grubert
  Angeles City: Die Margarita Station Grubert 0 1.380 05.12.2013, 22:40
Letzter Beitrag: Grubert

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste