Borussiapark - Hotel, Restaurant, Sportsbar, Bierecke und Grill
Deutschsprachiges Fernsehen in Thailand Bramburi Restaurant
APG-Insurence IchWürdeCom

       
Sex Massagen in Bali
#1

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...avel01.jpg]

Natürlich geht was auf Bali, vor allem in Kuta und Sanur. Wer jedoch eine Pay Sex Scene - auch nur annähernd - wie an den guten Spots in Thailand oder den Phils erwartet, wird herb enttäuscht werden. Es gibt ein paar Hardcore Nutten in den Dissen, die auf Frischfleisch warten, in Sanur vor allem die Massagen (die "X" Häuser, s.u.) und ansonsten vor allem völlig besoffene, bekiffte und bekokste (und was es noch so alle an Drugs gibt) Australier. Für die ist die Insel wie für uns Mallorca.

Bali hat eine spezielle Kultur und Religion, natürlich - wie viele andere Länder oder Gebiete auch. Wer das erleben will, sollte hin fliegen und einen schönen Urlaub verleben.

Wer aber Spaß als Singlemann will, findet woanders alles besser, leichter, billiger, schneller erreichbar - incl. schöner Beaches und gutem Essen.

Die Sache mit dem “X”... [Artikel mit vielen Fotos]



Zitieren
#2

Bali: ein paar grundsätzliche Dinge

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...-dildo.jpg]

Zur Währung. Auffallend und ungewohnt sind die vielen Nullen auf den Scheinen. Der größte Schein ist 100.000 Rupiah, das sind je nach Wechselkurs um die 6 €. Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, geht’s.

Die Wechselspannung entspricht unserer, Adapter für Steckdosen sind in aller Regel nicht nötig.

Da ich nicht alle Aspekte eines normalen Reiseführers hier ansprechen kann, empfehle ich den von Stefan Loose, “Bali und Lombok”

Auf einige Dinge werde ich im Laufe des Berichts noch näher eingehen... [Artikel]



Zitieren
#3

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...strand.jpg]

Was ist los in Sanur/Bali?

Eines vorweg gesagt: in Sanur es hat mir sehr gut gefallen. Es ist recht übersichtlich, die Infrastruktur stimmt, der Beach ist schön, an Hotels ist für jeden was dabei, viele diverse Restaurants. Und für Spaß ist auch gesorgt, denn es gibt einiges an Massagen bzw. Karaokes, in dem meist Mädels von der Nachbarinsel Java ihren Dienst tun. Preis - Leistung stimmt, vor allem gemessen an dem, was sonst auf der Insel geboten wird. Allerdings ist nachts kaum was los, ein paar Bars sind für Touristen geöffnet, teils open air... [Artikel mit vielen Fotos]



Zitieren
#4

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...u-bali.jpg]

Bali Food

Stimmt schon, dass man gut essen kann auf der Insel, an Thaifood kommt Balifood jedoch nicht heran.

Jemand schrieb irgendwo, das einheimische Food auf Bali sei sogar “noch besser, als in Thailand”. Die Geschmäcker sind verschieden, der Mann muss jedoch ein Ahnungsloser gewesen sein... [Fotoartikel]



Zitieren
#5

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...kuta00.jpg]

Beachurlaub Bali: Kuta

Obwohl, das Publikum in Kuta ist schon ein bunt gemischtes. Neben den Surfern und jungem Partyvolk trifft man auf Rentner, Globetrotter, Neckermänner, vergnügungssüchtige australische Touristinnen, und Einheimische, die ihr Glück kaum fassen können, so vielen halbnackten weißen Touristinnen beim Baden zusehen zu dürfen. Auf reine Sextouristen weniger, Leute, das ist nicht Pattaya hier. Man muss kucken, wo man sein Geld los wird für etwas Spaß. [Artikel mit Beachfotos]



Zitieren
#6

Bali: Tagsüber in Kuta

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...egirls.jpg]

Zwischen dem “vi ai pi” und dem “MbarGO” ist 2002 die Bombe hochgegangen, ein Denkmal, meist mit sich gegenseitig fotografierenden Touristen davor, erinnert an die Katastrophe. Monate- bis jahrelang blieben die Touristen aus, heute ist davon freilich nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil, das ehemalige Fischerdörfchen boomt stärker als je zuvor, Ableger der gängigen Fastfoodketten, Starbucks, ein HardRock Hotel und etliche Baustellen, auf denen die Bauarbeiter asialike mit Badeschlappen arbeiten, zeugen vom anhaltenden Aufschwung.

Die Leute sind freundlich, doch haben Massentourismus und ständig wechselnde Touristenscharen hier (und auch teils in Sanur) ihre Spuren auch bei den Einheimischen hinterlassen. Wo außerhalb noch herzlich gelächelt und interessiert geschaut wird, wird hier nur noch profitorientiert Fließbandfreundlichkeit produziert...[Artikel mit Fotos]



Zitieren
#7

Nachtleben in Kuta

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...htlife.jpg]

Aber ich bin gerade erst in Bali aufgeschlagen und muss dringend einen wegstecken. Ich lache mir eine an und lasse sofort durchblicken, dass ich das Spiel kenne, ein “bad boy” bin und wir gleich zur Sache kommen können. Ich frage was sie will, sie fragt mich, wie viel ich zahlen will. Ich sage “500”, sie scheint nicht überrascht, fragt, ob ich noch 100 drauflegen könne? Ja, sage ich, wenn du mich happy machst und morgen früh noch mal. Alles klar.

Wir setzen uns ins Auto und fahren nach Sanur...[Artikel mit Bildern]



Zitieren
#8

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...nutten.jpg]


Bali, Kuta:
der Van kommt, ein Typ und fünf Nutten steigen aus. Es ist stockdunkel und es gießt wie aus Kübeln. Ich suche mir die Hübscheste von den hässlichen Weibern aus, zahle 500 k im Voraus für eine Shorttime in meinem Hotel und fahre mit ihr los. Vor dem Hotel meine sie, Blasen nur mit Gummi. Herrgott nochmal, so eine Scheiße. Warum habe ich nicht vorher dran gedacht, das klarzumachen? Sie ruft ihren Pimp an und sagt mir, kein Problem, es kommt gleich eine andere. Es kommt eine andere, abgrundtief grottenhässlich. Ich bin zu alt für solche Experimente, habe keine Lust auf Streitgespräche und die Kohle ist mir in dem Moment auch scheiß egal. Ich lasse die beiden kommentarlos stehen und gehe alleine ins Bett. Am nächsten Tag schaue ich mir die beiden Pics an und denke, gut gemacht. So nötig habe ich es gar nicht... [Fotoartikel]



Zitieren
#9

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...dancer.jpg]

Bali: Ubud

Ein Ausflug in das von Kuta etwa 1 - 2 Stunden entfernte Ubud ist für diejenigen, die etwas vom ursprünglichen Bali erleben wollen, durchaus empfehlenswert, auch wenn es sich scheinbar um einen reinen Touristentreff handelt. Hier leben viele Künstler, und man kann gut einkaufen. Interessante Märkte, Tanzvorstellungen, gute Restaurants und nicht zuletzt die typischen Reisterrassen in der näheren Umgebung machen Ubud zu einem lohnenden Ziel für mindestens einen Tagesausflug. Wer mehr Zeit hat, sollte sich hier für einige Tage einquartieren, es mangelt nicht an Hotels und Unterkünften für jeden Geldbeutel. Aber vergesst bitte nicht Euch ein Mädel mitzunehmen, aus sextouristischer Sicht ist hier nämlich reines Notstandsgebiet, was ich am eigenen Leib zu spüren bekam.

Die vielen Shops und Restaurants sind auf die Massen zahlungskräftiger (Tages-) Touristen eingestellt. Auch auf dem großen Markt lässt sich alles ergattern, was später einmal wöchentlich im heimischen Wohnzimmer abgestaubt werden will...

Im “Monkey Forest” lauern einem zuerst gelangweilte Bananenverkäuferinnen, später eine Horde frecher Affen auf, die einem das Stangenobst wieder abnehmen. Fragt sich, wer hier wen füttert, wir die Affen, oder die Verkäuferinnen uns...

An “Specials” in den Massagen in Form von Sex ist überhaupt nicht zu denken, hier arbeiten Balinesinnen aus der Umgebung, die auf ihren guten Ruf zu achten haben. [Fotoartikel]



Zitieren
#10

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...a-bali.jpg]

Candi Dasa: Relaxen auf Bali

Das Highlight für mich in Candi Dasa war mein Hotel, der Bali Shangrila Beach Club, eine schöne Anlage direkt am Wasser. Dort kann man es aushalten, schöne Zimmer, Pool, gutes Restaurant, freundlicher Service. Seht Euch den Hotelbericht an.

Der Ort selbst schlängelt sich vor allem an der Straße entlang des Strandes hin. Es gibt einige gute Hotels, aber auch preiswertere Unterkünfte in der Umgebung. Gute Restaurants, Shops, das war’s im Grunde schon.

Früher gab es eine Karaoke Bar mit Mädels, die zu haben waren, laut meinem Guide sind die aber pleite, weil oft keine Gäste kamen. Kein Wunder, es sind aller meistens Pärchen, die hier Urlaub machen.

Candi Dasa ist vor allem ein Ort zum Ausspannen, ich hatte hier einige tolle, erholsame Tage am Meer. Es ist der größte Touristenort Ost Balis. Der Strand ist weitestgehend dem Raubbau am Riff zum Opfer gefallen, die haben da früher Häuser, Tempel und Straßen draus gemacht. Erst als ihnen die Wellen alles weggehauen haben, sind sie wach geworden. Jetzt “zieren” künstliche (Beton-) Riffs und Poller den Küstenbereich auf weite Strecken.[Fotoartikel]



Zitieren
#11

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...i-rind.jpg]

Unterwegs auf Bali

Wie ich eingangs schon sagte, der Verkehr ist katastrophal auf der Insel. Die Polizei ist fleißig dabei, wenn es ums Abkassieren der Touristen geht, was sind schon 10 € für einen reichen Ausländer? Als ich einmal in Richtung des Berges Batur fahre, werde ich auf freier Strecke von einer uniformierten Streife angehalten, scheißfreundlich, man will meinen internationalen Führerschein sehen. Als ich den dem Polizisten ebenso scheißfreundlich unter die Nase halte, verliert dieser innerhalb von Sekundenbruchteilen seine Freundlichkeit sowie das Interesse an mir, und wendet sich grußlos vermeintlich neuen Opfern zu...[Fotoartikel]



Zitieren
#12

Girls: Baden auf Bali ;)

[Bild: https://www.major-grubert-download.com/m...sseuse.jpg]

Die indonesische Urlaubsinsel Bali ist nicht gerade Pattaya oder Angeles City. Trotzdem war ich natürlich auch hier in der PaySex Scene unterwegs. Ein paar Fotos der einen oder anderen Künstlerin möchte ich Euch nicht vorenthalten…

[Bild: http://www.travel-funblog.com/wp-content...irls30.jpg]

Wie fast alle Nutten auf Bali kam auch sie von Java. Eine Einheimische würde hier wohl kaum offen anschaffen gehen. Ich hatte sie aus einem der X-Puffs/Massagen in Sanur („Die Sache mit dem X“) aufgegabelt und war ein paarmal in Kuta mit ihr unterwegs.

[Bild: http://www.travel-funblog.com/wp-content...irls03.jpg]

[Fotogalerien im Blog]



Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste